Weiterbildender Masterstudiengang Medical Data Science (M.Sc.) der RWTH Aachen erfolgreich gestartet

Mit 22 Studierenden ist der berufsbegleitende Masterstudiengang Medical Data Science (M.Sc.) unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Rainer Röhrig, Institutsdirektor für Medizinische Informatik an der RWTH Aachen, im Oktober erfolgreich an der RWTH International Academy gestartet. Absolventinnen und Absolventen erwerben in diesem viersemestrigen Studiengang wichtige Fähigkeiten und Kompetenzen an der Schnittstelle von IT und Medizin. Sie werden damit zu Expertinnen und Experten sowohl in Medizinischen Datenwissenschaften als auch in interprofessioneller Kommunikation in Gesundheitsforschung und -versorgung ausgebildet. Berufsbegleitendendes Studieren wird durch die flexible und individuelle Studiengangsgestaltung im Rahmen eines Blended-Learning-Konzepts ermöglicht. Klassische Lernformen werden hier mit Online-Angeboten kombiniert.

Der Studiengang baut auf den durch das SMITH-Konsortium der Medizininformatik-Initiative entworfenen Lernzielkatalog für biomedizinische und gesundheitsinformatische Fächer auf. Medizininformatische Lehre kann somit vergleichbar gestaltet und abgebildet werden.

Die nächste Bewerbungsphase für den Studiengang Medical Data Science (M.Sc.) startet am 1. Dezember 2020. Der Studiengang richtet sich an Hochschulabsolventinnen und –absolventen aus Medizin, Informatik, Naturwissenschaften und Lebenswissenschaften mit einjähriger einschlägiger Berufserfahrung.

Mehr Informationen: https://www.master-medical-data-science.de/
Twitter: @MScMEDDS

22 Studierenden haben im Oktober ihr Studium in Medical Data Science (M.Sc.) an der RWTH Aachen begonnen | ©IA_PTP_MED-DS_2020 (33)